Jobwechsel verhindern

Zufriedenheit im Beruf vermindert die Bereitschaft zum Jobwechsel deutlich. So könnte man eine Studie der Akademie für Führungskräfte zusammen fassen.

Danach spielen 48,8 % der Befragten mit dem Gedanken, innerhalb der nächsten zwei Jahre in ein anderes Unternehmen zu wechseln. Sogar 60% finden andere Tätigkeiten oder Berufsfelder attraktiv. Sie erwägen demnach sogar einen grundlegenden Berufswechsel.

Die AutorInnen haben in ihrer Studie auch nach der Jobzufriedenheit der Fach- und Führungskräfte gefragt. Dabei schätzt jeder Dritte seine berufliche Situation als verbesserungswürdig ein. Als “unzufrieden” oder sogar als “sehr unzufrieden” benannten sich 15% der Befragten. Für die Studie wurden 407 deutsche Fach- und Führungskräfte befragt.

Wollen Arbeitgeber die Zufriedenheit im Job deutlich verbessern, müssen sie ein ganzes Bündel anbieten.

  • 51,7 % halten Karrieremöglichkeiten für wichtig.
  • 14,4 % halten dies sogar für ganz besonders wichtig.
  • 51,2 % schätzen ihre Aufstiegsmöglichkeiten beim aktuellen Arbeitgeber als eher schlecht ein.
  • 49,5 % sind dabei offen für eine Fachkarriere ohne Führungsverantwortung.